skip to content

Dragon Preservation Society > Hans Talhoffer's dagger techniques - an interpretation
www.truefork.org

Articles

Sources

 

Hans Talhoffer's dagger techniques - an interpretation

This is the dagger section of Hans Talhoffer's "Fechtbuch aus dem Jahre 1467". The images link to interpretations of the techniques, as presented by me at the 2005 HEMAC gathering in Dijon.

Note: a more recent interpretation (presented in 2007) is available.

 

IX. Degen (Dolch).

 

 



170.

Hie vacht an der Tegen, gott der wöll unser aller pflegen. – Der hatt gestochen von dach. – Der hatt versetzt mit ainer hand und hatt den Tegen von im gewarnt. – Der wyl obnen Nyder Stechen. – So gatt der unden uff mit versatzung und syls im Brechen.

 

 



171.

Der ober schilt für den Stich. – Der Stich fry von Tach. – So macht der den undern Schilt mit ain stossz. – Der Sticht unden zu dem.

 

 



172.

Für den obern stich so würfr din lincken arm uff und fach sin Stich uff den lincken arm und macht mit dinem Tegen stechen oder slahen. – Als Ich hon gestochen, So ist es mir gebrochen. – Aver für den obern Stich würff den linken Arm für und mit dem Tegen umb sin arm und würff In von dir. – Der hatt sin stich volbracht und des bruchs nit gedacht.

 

 



173.

Als der ober Inn hat gestochen So hatt der Es mit dem lincken arm gebrochen und grifft Im mit dem Tegen zwischen die bain und zuckt In uff und würfft in von Im. – Als der oben hinyn hatt gestochen So hatt er mit dem rechten Arm versetzt und wint den Tegen umb sinen arm und tryt damit für und würfft in von Im.

 

 



174.

Da ist der uszgangen und der bruch über das fahenn. – Als der In beschlossen hatt. – So hatt der In beschlossen mit der schär. – Der hatt gestochen oben Inn.

 

 



175.

Für den obern stich Ain grosser worff gang mit dem rechten Arm uff und fal mit dem lincken arm uber sinen rechten arm und würff In von dir. – Da Ist das stuck und wurff volbracht.

 

 



176.

Als der obnen Nyder hatt gestochen so ist er usff gangen mit dem rechten arm und grifft Im mit dem lincken Hand In sin Elbogen und Truckt In von Im so kert sich der gar umb und würfft In über Rucken. – Hie ist volbracht stuck und bruch zwinach.

 

 



177.

Für den obern stich hatt er sinen rechten Arm uff geworffen und sinem Stich hinweg geholffen und ersticht In. – Der hatt gestochen und Ist Im der stich gebrochen. – Das sol sin ain vahen usz der schäre den arm oder den hals.

 

 



178.

Aber für den oben stich ain armbruch und fas sin stich uff den lincken arm und griff mit der Rechten hand under sinen arm und zuck an dich. – Aber für den obern stich fach sin stich uff din Rechten Arm und Tryt für und schlah Imi din lincken arm an sin halsz und würff In uber die huffen.

 

 



179.

Aber füen obern stich würff den Rechten Arm uff und fach sin stich daruff und gryff mit der lincken hand In sin Elbogen und gruck In von dir für sich Nyder. – Der bruch ker dich gar umb und würff In über die huffen.

 

 



180.

Für den undern stich so schlah mit der rechten funst In sin arm und stosz din Tegen In In. – Hie hatt einer als gutt als der ander.

 

 



181.

Aber für den undern stich schlagh mit diner rechten hand Sin stich hinweg und Slah In mit der lincken hand an sinen hals und Tryt mit für und würff In von dir. – Für den undern stich fach sin stich In din bayd hend und wirf wirg?? Im Sin arm uff die lincken Achsel und brich In ab.

 

 



182.

Hie ist der armbruch vie vor geschriben stat. – Aber ain fryer stand mit dem schilt für den obern stich oder für den undern.

 

 



183.

Als der den schilt hat gemacht. – So hatt der den obern stich verwent und Stotzt den tegen mit dem hefft zwäschen sinen arm über den schilt und würft In von Im. – Da Verbringt er dasselb Stuck.

 

 



184.

Der hatt den gefangen usz der schäre. – Der bringt dem die Schäre. – So hatt och der den beschlossen mit der schäre umb den hals. – So macht der den Bruch und wirt In werffen.

 

 



185.

Hie ist er uffgangen mit dem Schilt für den obern stich. – So hatt der den stich erlogen und slecht unden uff und sticht. – Der hatt aber den obern Schilt gemacht. – So hat der aber den Stich erlogen und ubergryfft Im bayd Arm und tut In werffen.

 

 



186.

Der hatt den äbich angebunden und wyl In übergryffen. – Der hatt gestochen Oben hinyn. – Hie hatt er In übergryffen und den beschlusz volbracht. – Als der gestochen hatt.

 

 



187.

Hie hat er versetzt mit der schär und mag In hinweg Stossen mit welicher hand er wyl. – Der hatt sin stich volbracht. – Der statt in der fryen hutt. – So halt sich der Im zwiffelstich und hat den Tegen uff dem Rucken und mag stechen mit welicher hand er wyl.

 

 



188.

So hatt der versetzt mit sinem lincken arm und hatt In oben übergryffen und hatt Im under Sinem schenckel undergryffen und wirt In werffen. – Der hatt gestochen oben Inn mit macht und ain fryen Stich volfürt. – Der maister hatt sich über senhen (?) und ist bayde ain stuck.

 

 



189.

Als der mich überloffen hat mit aim fryen stich oben Nyder. So hab ich den lincken arm uff geworffen und versetzt und mit mym rechten Arm hab ich In umb sin hals gefaszt und wirg In Nider. – Hie hatt er In Nyder gewirckt und macht ain end.




190.

Der anfall usz den Armen zu ringen. -- So hatt der versetzt mit dem lincken Arm und Sticht och von Tach. – Als der gestochen hatt von Tach.



to top of page | Dragon Preservation Society

©truefork